SCHAPPY — 19. May 2005, 17:57

Bloglines (ver-)ärgern…

Tja, was macht man nicht alles, um sich unbeliebt zu machen und hier ist meine heutige Anleitung dafür.
1. Man sucht Nutzer, die begeisterte Bloglines-Nutzer sind.
2. Man fügt folgendes in seine .htaccess ein.

SetEnvIfNoCase Remote_Addr ^216\.148\.212\.18 forbidden
SetEnvIfNoCase User-Agent ^Bloglines forbidden
Order deny,allow
Deny from Env=forbidden

Die Uneingeweihten fragen sich zurecht, was macht das nun? Kurz erklärt, Bloglines nutzt zehn IPs, um die Feeds zu durchstöbern, derzeit 216.148.212.180-216.148.212.189. Diese werden durch die erste Zeile abgefangen. Des Weiteren benutzen die Bots als User-Agent etwas in der Form Bloglines/2.0 (http://www.bloglines.com; xy subscriber). Ergo, all das, was mit der Zeichenkette Bloglines im User-Agent anfängt, wird in der zweiten Zeile abgefangen. Fällt der Nutzer in eine der beiden Kategorien, so wird die Umgebungsvariable forbidden gesetzt. Abschließend wird noch eine Blacklist für die Access Control List erstellt, die allen den Zugriff verwehrt, bei denen die Umgebungsvariable forbidden gesetzt wurde.

Stellt sich verständlicherweise die Frage nach dem Warum. Ganz einfach, Bloglines führt bösartiges im Schilde. Einerseits wird in viel zu kurzen Abständen unnötig Traffic erzeugt. how to find the domain Andererseits werden die aggregierten Feeds nicht sensibel genug behandelt. Bitte nicht böse sein, liebe Blogliner – ich bin halt paranoid :).

1 Comment »

RSS feed for comments on this post.

  1. Comment by schmidt @ 30. May 2005, 15:13

    > Einerseits wird in viel zu kurzen Abständen unnötig Traffic erzeugt

    Dem kann ich nur bedingt zustimmen. Denke ich an das Verhalten von Thunderbird als RSS-Client, dann ist es sogar falsch. Bloglines ruft in regelmäßigen Abständen den Feed ab. Dazu ist er da. Dabei wird nie eine Frequenz von 1 Abruf / h überschritten. Zusätzlich wird die Frequenz in Abhänigigkeit der Feed-Aktualisierungen angepasst.

    Thunderbird in Gegensatz ruft in der Standardeinstellung, Feeds in der gleichen Frequenz ab, wie Mailkonten. Bei einem uns beiden bekannten Kommilitonen z.B. alle 10 min.

    Zusätzlich vereint Bloglines die Abfragen von mehreren Lesern in einer Anfrage. Ganz im Gegensatz zu den nicht web-basierten Readern. (Mir ist durchaus klar, dass bei der eingeschränkten Benutzergruppe dieses Blog, dieser Fakt keine Rolle spielt.)

    Ergo: Bloglines spart deine Bandbreite. Nicht andersrum.

Kommentare verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.