SCHAPPY — 15. October 2005, 2:08

Baut auf!

Da ich vergangene Woche mehrmals nach 22h durch den nächtlichen Stadtforst laufen durfte, fiel mir der klare Himmel auf. Nächtliche Spektakel wie den zunehmenden Mond sind bei kalten vier bis acht Grad ein wahres Wohlgefühl, um sich warme Gedanken machen zu können. Klingt vielleicht verzweifelt romantisch, ist aber einfach sehenswert. Wer sich also die eine oder andere freie Minute nachts entbehren kann, sollte einen Blick in Richtung Himmel riskieren und den sternenklaren Himmel mit samt dem hellleuchtenden weit entfernten Mond betrachten. Vielleicht geht es dem einen oder der anderen Person wie mir, und ein Flugzeug fliegt stumm am Himmel und durchquert auf seinem Flug in Richtung Süden den Mondschein. Dabei hinterlässt der Kondensstreifen ein rafiniertes Bild, als ob er von einem Maler an den Himmel gezeichnet wäre – “mach’ die Augen auf” und genieß die Nacht! Schließlich erkannten das bereits die Romantiker im Mittelalter – die geheimnisvolle Geborgenheit der Nacht!

No Comments »

RSS feed for comments on this post.

Bisher noch keine Kommentare.

Kommentare verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.