SCHAPPY — 5. November 2005, 4:07

Wallfahrt – 1. Tag

Der Vortragsplan sah vor um Punkt 14h mit dem ersten Vortrag zu beginnen, aber nachdem die Mittagspause zugunsten einer Reduktion der Verspätung ausfiel, wurden vorerst alle die belegten Brötchen in Angriff genommen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Dutzende von Brötchen restlos während der Vorträge verspeist wurden.
Um den Leser an dieser Stelle nicht weiter zu strapazieren, nur kurz zu den Vorträgen. Sie waren tatsächlich sehr abwechslungsreich und für mich informativer als gedacht. Interessant ist die Verweildauer gewisser Mitarbeiter, die von 18-23 Jahre Firmenzugehörigkeit reichten. Aus vielen sehr unterschiedlichen Abteilungen wurden aktuellen Themen angesprochen und locker diskutiert. Zwischenzeitlich wurde ein Video-Call mit Bangalore, Indien durchgeführt, wo sich ein ehemaliger Kommilitone nun zehn Monate mit Projektmanagement beschäftigt; dank der 5h Zeitdifferenz war es dort bereit 22h30  – armer Kerl.
Einige Vorträge später war der erste Tag auch schon vorbei… Falsch gedacht, es ging erstmal zum Einchecken ins Hotel und sofort danach zum Social Event in die Marktstube. Dort warte auch schon das Abendessen für die Meute – Flammkuchen en Mass.
Gegen 23h ging es zurück zum Hotel und schon um halb eins waren alle müde in ihren geräumigen Betten.

No Comments »

RSS feed for comments on this post.

Bisher noch keine Kommentare.

Kommentare verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können.